PR, Helmut Schmidt + Hippie-Shit

Gedanken

Antwort auf eine E-Mail

Solche Menschen (PR-Menschen) vertreten ein Produkt oder das Ansehen eines Unternehmens. Sie geben dem ein Image, in dem sie selbst dieses Image repräsentieren.
Eine schlecht gelaunte PR-Frau wirst Du nie finden, außer sie ist fehl am Platz. Denn im Umkehrschluß würde dies bedeuten, dass das Unternehmen mies ist.

PR-Leute werden für das Repräsentieren engagiert. Unternehmen brauchen Menschen, die Journalisten jederzeit mit Pressematerial bedienen, die freundlichst am Telefon agieren, zügig E-Mails beantworten und dazu noch galant auftreten.

Der einzige Unterschied zur Saftschupserin im Flugzeug: Sie sind immer nett, nicht immer jung und darf sich auch hinsetzen.

Ich denke schon, dass sich viele im diesem Bereich selbstständig machen und erfolgreich sein können. Denn die menschliche Psyche stuft solche Menschen positiv ein. Und auch die Gesellschaft will immer mehr von diesem Völkchen.

Einen Bundeskanzler wie Helmut Schmidt wäre heute als Politiker garantiert nicht erfolgreich. Viel zu kantig, viel zu ungeschliffen und direkt. Glatte Zeiten verlangen glatte Typen. Heutzutage rutscht jeder mit. Die Angst vor dem eigenen wirtschaftlichen Niedergang ist zu groß, und das bewährte Konzept dagegen ist sich mit einem verzogenen Lächeln zu bücken.

Dieses Konzept steckt in einer ganzen, wenn nicht schon in einer zweiten Generationen. Fragt Euch mal, warum der Konservatismus bei den Jugendlichen wieder aufgeblüht ist? Die Außenwelt ist angsteinflössend und zwanghaft. Halt gibt es wieder verstärkt in Familie und Tradition.

Was ist die Folge? Ich glaube, dass früher oder später eine Gegenbewegung aufkommen wird. Wie immer lehnt sich eine neue Generation gegen die alt auf. Mit Sicherheit wird es keine vierte RAF-Generation geben. Aber es wird in diese Richtung gehen, nur pragmatischer und abgeschwächter. Vielleicht warten ja wieder ein paar Blumenkinder auf uns.

Wir prostituieren uns alle. Ich mache es gerade auch. Manche finden das ganz toll. Andere weniger. Mal schauen, was die Nachkommenden dazu sagen werden. Vielleicht: „Papa, was hast Du gemacht im Wirtschaftsreich?“

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: