Online-Journalismus: Das Blatt wendet sich langsam

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich von einem Herausgeber einer Zeitung mit den Worten begrüsst wurde: „Online-Journalismus: Was soll das sein?“ Um ehrlich zu sein, diese Frage wurde oft gestellt. Mindestens genauso oft wie: „Was, das kann man studieren?!“ Ja, man kann es.

Für manchen alteingesessenen Chefredakteur scheint der Online-Journalismus auch im Jahr 2007 immer noch etwas zu sein vergleichbar mit dem Weihwasser für den Teufel. Aber ich wette: In zehn Jahren hat sich alles erledigt und der Online-Journalismus wird ein sehr gewaltiges Wörtchen in der Medien-Landschaft mitzureden haben. Und die Herren Chefredakteure werde im Ruhestand sein und sich an die guten alten Print-Zeiten erinnern, als die Verhältnisse noch klar waren und man noch was zu melden hatte.

Ein Blick auf die Entwicklung des Online-Journalismus und seiner Zukunft, beschrieben von Lorenz Lorenz-Meyer, seines Zeichens Professor an der Hochschule Darmstadt, Studiengang Online-Journalismus:

Online-Journalismus: Herausforderungen des Berufsfeldes und der Ausbildung

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: